Siedlung Bühel - Miteinander und Füreinander
aus: Anthropoi Newsletter 23/2024

Der Anthropoi Selbsthilfe Tag 2024 fand am 08. Juni in der Friedel-Eder-Schule in München statt und stand unter dem Motto „Selbstbestimmt leben nach der Schule“.

Im Fokus standen die Vielfalt des Wohnens, verschiedene Arbeitsmöglichkeiten und unterschiedliche Betreuungsformen. Eine Reihe von Vorträgen boten eine große Fülle an Informationen und zeigten Beratungsmöglichkeiten auf.

Am Nachmittag schilderten Menschen aus der Siedlung Bühel und der Lebensgemeinschaft Höhenberg in einer Peer-to-Peer-Beratung für Schüler:innen und deren Angehörige ihr Leben und Arbeiten in einer anthroposophischen Einrichtung.

Ab Herbst 2024 gibt es in der Heilerziehungspflege erfreulicherweise eine verkürzte Ausbildungsform, über die das Straubinger Tagblatt berichtet.
Die Siedlung Bühel bietet für den berufsbegleitenden Zweig in Zusammenarbeit mit Fachschulen Ausbildungsplätze sowie Praktika an, auch in der neuen verkürzten Ausbildungsform.
Wenn Ihr Interesse geweckt ist, wenden Sie sich gern an unsere Wohnbereichsleitung:
Frau Gabriele Klonowski heimleitung@siedlung-buehel.de

Straubinger Tagblatt, 23 Mai 2024

„Von den Menschen für die Menschen“ gestaltet der Verein KiS das kulturelle Leben in Schwarzach seit 33 Jahren.
Die Siedlung Bühel war vom ersten Tag an mit dabei und hat somit ebenfalls guten Grund zu feiern. 33 Jahre Gemeinsamkeit – eine lange Zeit gelungener Kooperation und lebendiger Inklusion.

Straubinger Tagblatt, 7. Mai 2024

download Hier der Artikel besser lesbar


Dieses Jahr waren wir das zweite Mal beim Inklusionslauf in Straubing dabei, mit doppelt so vielen Bewohner:innen wie letztes Jahr. Trotz wechselhaftem Wetter schien genau zum Zeitpunkt unseres Laufs die Sonne und die Läufer:innen wurden auf der Strecke von Zuschauern angefeuert und zum Weitermachen motiviert. Alle gaben ihr Bestes, und wir waren erneut überrascht zu sehen, wie auch unsere Rentner:innen die Strecke problemlos bewältigten und motiviert ihr Ziel erreichten. Jede:r freute sich über die eigene Bestleistung und die Medaille.

Inklusion und Selbstbestimmung, Freude an sportlicher Betätigung und ein Zusammengehörigkeitsgefühl wurden an diesem Tag besonders deutlich erlebt.

Nach dem Lauf fragten viele Teilnehmende, ob wir nächstes Jahr erneut mitmachen werden. Und wir sind uns sicher, dass wir mit der breiten Unterstützung, wie wir sie diesmal hatten, auch nächstes Jahr den Bewohner:innen diesen Wunsch erfüllen werden.
Anschließend wurden wir herzlich in der Eisdiele Florenz empfangen und konnten Pizza und Eis genießen sowie den Abend in einer fröhlichen Atmosphäre ausklingen lassen.

Jedes Jahr freuen wir uns wieder mit Bewohner:innen und Mitarbeitenden über viele Jubiläen. Die Ehrungen mit Urkunden und Geschenken fanden im Rahmen des Morgenkreises und beim Jahresabschlussessen der Mitarbeiter:innen statt.

Bereits 2023 konnten eine ganze Reihe Büheler auf eine runde Zahl von Jahren der Zugehörigkeit und Gemeinsamkeit zurückblicken.

Wir danken unseren Betreuten für ihre Mitarbeit und ihre Beiträge zum Wohl der Gemeinschaft und freuen uns mit ihnen, dass sie sich in der Siedlung Bühel beheimatet haben.

Thomas B. – 20 Jahre
Katrin H. – 10 Jahre

Lukas B. – 10 Jahre
Simon K. – 10 Jahre

Unseren beiden langjährigen Mitarbeitern aus der Holzwerkstatt danken wir für ihr intensives Engagement bei der Begleitung unserer Betreuten durch die Arbeitsprozesse und für all das, was sie für unser Miteinander tagtäglich leisten.

Mauricio L. F. – 10 Jahre
Ludwig G. – 10 Jahre

2024 können drei Bewohnerinnen und Bewohner ein Jubiläum feiern. Wir danken ihnen für ihre Treue und freuen uns mit ihnen auf viele zukünftige gemeinsame Jahre.

Markus F. – 30 Jahre
Lena S. – 10 Jahre
Dennis W. – 10 Jahre

Wie jedes Jahr am Rosenmontag gab es wieder ein großes Faschingsfest, diesmal unter dem Motto „Buntes Bühel„.
Und bunt trieben es Cowboys, Clowns und Hexen, Polizisten und Ritter, feine Herrschaften aus alten Zeiten, Gäste aus fernen Ländern, aus Tier- und Phantasiewelten. Und gar manche Dame trat als Herr auf oder mancher Herr als Dame. Ob bei Polonaise oder Disco-Tanz zu Faschingsmusik, alle hatten großen Spaß. Richtig hoch her ging es im Ballsaal, als unser Sänger Mike Bender auftrat und unsere Trommelgruppe mit Hans Nicke loslegte.
Die heiß ersehnten Faschingskrapfen zur Stärkung am Nachmittag durften natürlich nicht fehlen. Zum abendlichen Abschluss der Party ließen sich die versammelten Faschingsnarren noch leckere Würstl mit Kartoffelsalat schmecken, bevor sie sich auf den Heimweg machten – die einen beschwingt, die anderen müde, alle im Faschingsglück und zufrieden.

Eine wichtige Stellungnahme vom Anthropoi Bundesverband: Klicken Sie auf die Überschrift und öffnen Sie die Links zum Positionspapier «Für eine demokratische, inklusive und diverse Gesellschaft – gegen ein Erstarken rechtsradikaler, populistischer und antidemokratischer Kräfte»

download Veröffentlichung vom 24. Januar 2024

download und auch in einfacher Sprache.

KiS (Kultur in Schwarzach) feiert 2024 sein 33-jähriges Bestehen.

KiS und die Siedlung Bühel verbinden viele Jahre guter Zusammenarbeit und freundschaftlichen Austauschs. So wird das schöne Gelände der Einrichtung auf dem Bühel einen passenden Ort bieten, wenn KiS dort im Mai sein Kulturzelt aufstellen und „richtig Gas geben“ wird.

Straubinger Tagblatt, Freitag 08.Dezember 2023

Und auch ein Programm gibt es schon:

Das diesjährige Weihnachtssingen mit unserem Mitarbeiter Mike, der auf der Bühne als Mike Bender überregional bekannt ist, sorgte am 22. Dezember für einen vollen Saal.

Den vielen Betreuten, Angehörigen sowie Gästen aus nah und fern bot sich ein vielfältiges Repertoire. Besinnliche Weisen, Gospels und rhythmische bis rockige Klänge wechselten einander ab und stimmten auf die bevorstehenden Festtage ein. Für unsere Bewohner:innen bedeutete es einen besonderen Höhepunkt, als sie sich zu einem spontanen Chor auf der Bühne zusammenfinden konnten, um gemeinsam mit dem Publikum klassische Weihnachtslieder zu singen. Der eine oder die andere fand sogar den Mut, mit ihrem Instrument – Harfe, Hackbrett, Klavier oder Flöte – ein Lied vorzuspielen. Allen zusammen ein großes Bravo!

Spenden, die von Besucher:innen als Dank an Mike für das Weihnachtssingen eingingen, kommen dem Eltern- und Freundeskreis e.V. zugute.

Anschließend an das Konzert konnten in den Werkstätten noch letzte Weihnachtsgeschenke erstanden werden. Und bei Punsch und Plätzchen klang der Nachmittag aus mit fröhlicher Plauderei und herzlichen Begegnungen.

Die BBV-Ortsbäuerinnen des Landkreises Straubing-Bogen bedachten die Siedlung Bühel im Advent mit einer großzügigen Spende.

Ein großer Dank den Spenderinnen!

Diese Zuwendung wird einen wichtigen Beitrag leisten für die Bestuhlung unserer Mensa, die sehr in die Jahre gekommen ist und ersetzt werden muss.
So werden sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner freuen, nach ihrem arbeitsamen Vormittag in der Werkstatt ihr wohlverdientes Mittagsmahl auf sicheren und bequemen Sitzgelegenheiten genießen zu können. Ebenso wie unsere Gäste bei Veranstaltungen in unserem Saal.

Straubinger Tagblatt, Montag 11. Dezember 2023


nach oben pfeil nach oben
zurück pfeil nach links