Haus Martin

Die dicken Granitmauern erzählen noch vom bäuerlichen Anwesen, das Haus Martin einst war. Der große Festsaal, der sich in den Dachstuhl hinein öffnet, ist ein wichtiger Treffpunkt für die Gemeinschaft. Hier haben der Morgenkreis, Kunst und Eurythmie ihren Platz. Hier wird gefeiert und die Tradition der offenen Bühne gepflegt. Aber auch externe Kulturveranstaltungen finden in Haus Martin statt – und die Bewohner haben Spaß daran, gleichermaßen Gäste und Gastgeber zu sein.

Haus Martin bietet Schutz und Privatsphäre ebenso wie eine direkte Teilhabe am kulturellen Leben. Lebensmittelpunkt ist die gemütliche Wohnküche. Hier werden Pläne geschmiedet, wichtige Dinge besprochen und vor allem wird sehr viel gelacht.